Hühnerhaltung



Biohaltung

4m² Auslauf pro Henne, BioHühner können unterschiedlich gehalten werden: Bodenhaltung oder Volierenhaltung im Stall - und bei beiden ist die Möglichkeit zum Auslauf vorgeschrieben.

Anforderungen laut EG-Öko-Verordnung(1):

* Generelles Verbot der Käfighaltung
* Kein systematisches Schnabelkürzen
* Sechs Wochen Mindestumstellungszeit für die Eiererzeugung
* Besatzstärke von sechs Tieren pro Quadratmeter Stallfläche
* Acht Hennen pro Einzelnest oder 120 Quadratzentimeter pro Henne
* Mindestens vier Meter Auslauföffnungen pro 100 Quadratmeter Stallfläche
* Mindestens vier Quadratmeter Auslauffläche pro Tier bei Wechselweide
* Ruhephase zwischen den Belegungen
* Mindestens ein Drittel der Lebenszeit Zugang zum Auslauf
* Maximal 3000 Legehennen in einem Stall
* Mindestens ein Drittel der Stallgrundfläche muss Scharrraum sein
* Mindestens 18 Zentimeter Sitzstange pro Henne zum Aufbaumen
* Mindestens acht Stunden pro Tag Nachtruhe ohne Kunstlicht

Freilandhaltung

4m² pro Henne

In der Freilandhaltung haben die Tiere einen Stall mit Sitzstangen, Nestern und Einstreu zur Verfügung, tagsüber können sie ins Freie, um ihre natürlichen Verhaltensweisen und ihr Bewegungsbedürfnis ungehindert auszuleben. Unterschied zur Biohaltung ist u.a. die Fütterung - Biohennen bekommen nur ökologisch erzeugte Nahrung.




Bodenhaltung

0,11m² pro Henne

Große Gruppen von Hühnern (maximal 6000 je Stall) werden in einem fensterlosen Stall oder mit Tageslichteinfall gehalten. Vorgeschrieben ist, dass mindestens ein Drittel der Bodenfläche mit Streumaterial wie Strohhäcksel, Weichholzhobelspänen, Sand oder Torf bedeckt sein muss.




[Video dazu ansehen]
[Fotos dazu ansehen]
Käfighaltung / Legehennenbatterie

0,055m² pro Henne (88 Prozent der Fläche eines DIN-A4-Blattes)

Anlage mit vielfach an- bzw. übereinandergereihten Käfigen für die Geflügelhaltung zum Zweck der Eierproduktion.
Die Ställe sind üblicherweise fensterlos. In Deutschland wurden 2004 77,5 Prozent der knapp 50 Millionen Hennen in Käfigen gehalten.
"Ein typischer Käfig misst heute 50 x 50 cm bei einer Höhe von 40 cm vorne und 35 cm hinten. In der Regel werden in einem Käfig 5 Hennen gehalten. [...] Fütterung, Wasserversorgung, Beleuchtung, Ventilation und Eientnahme sowie Abtransport des Kots sind vollautomatisiert. Lediglich 1 bis 2 Arbeiter »betreuen« Stallanlagen mit 100-300 000 Hennen." (2)




Vielen Dank für die veranschaulichen Bilder an Markus von aufgewacht.at

Quellen


(1) Gesetzliche Rahmenbedingungen zur Hühnerhaltung auf oekolandbau.de
(2) Hennenhaltungssysteme bechrieben auf huehner-info.de

Linkhinweise


+ Gesetzliche Rahmenbestimmungen: Verordnung zum Schutz landwirtschaftlicher Nutztiere
+ tabellarischer Vergleich der Unterschiede in der Legehennenhaltung
+ Informationen rund ums Ei